Berlin

Eigentlich wollten wir nur nach Berlin wegen eines Konzertes und um Ihsan, einen alten Freund von mir, mal wieder zu treffen. Da wir am Freitag schon spät nachts ankamen, war der ganze Samstag aber noch unverplant. Ihsan lud uns spontan ein auf dem Hausboot seines Kumpels Phil mitzufahren. Dass an dem Tag der „Zug der Liebe“ durch Berlin fuhr und wir plötzlich ein Teil davon waren, wurde uns erst bewusst, als das Wasser der Spree schon unter uns vorbeizog. Der „Zug der Liebe“ ist eine offiziell angemeldete Demonstration und hat den Anspruch komplett kommerzfrei zu bleiben. Dennoch sprechen viele von einer Art „neuen Loveparade“, denn gefeiert wird natürlich trotzdem. Party für ein tolerantes Zusammenleben – gegen Rassismus, Diskriminierung und viele andere Dinge, die wahrscheinlich auch nicht jedem Teilnehmer so ganz klar sind. So wie uns. Egal. Trotzdem fuhren wir mit und durften für ein paar Stunden den Fahrtwind genießen, während wir es uns in den großen schwarzen Ledersesseln der Lelystad gemütlich machten.

Equipment: Canon 6D, Sigma Art 35mm f1.4, Canon 16-35mm f4 IS

Post-Processing: Adobe Camera Raw, VSCO Film

IMG_4380e IMG_4448eIMG_4104 IMG_4108IMG_4122 IMG_4126 IMG_4138IMG_4146 IMG_4164 IMG_4171IMG_4174 IMG_4182 IMG_4185IMG_4197 IMG_4206 IMG_4222 IMG_4227 IMG_4244 IMG_4246IMG_4256 IMG_4282 IMG_4289 IMG_4292 IMG_4296 IMG_4313IMG_4325 IMG_4331 IMG_4341 IMG_4346 IMG_4355 IMG_4359 IMG_4361 IMG_4372IMG_4406 IMG_4391 IMG_4400 IMG_4395IMG_4412 IMG_4423 IMG_4427 IMG_4430 IMG_4435 IMG_4432 IMG_4438 IMG_4436